Олимпиадные задания по немецкому языку для 9-11 классов

1. Лексико-грамматическое задание

Lexikalisch-grammatische Aufgabe

Lesen Sie den Text und schreiben Sie die passenden Wörter in die Lücken.
Überwindet, philosophische, Hindernisse, überklettert, Gründer, Bewegungen, Umgebung, übersprungen, verändert, Showeffekte, wettkampforientiert, Bewegungskunst, praktiziert
Parkour ist eine von David Belle gegründete Sportart, bei welcher der Teilnehmer unter
Überwindung sämtlicher (1)______________ den schnellsten und effizientesten Weg
von A zum selbst gewählten Ziel B nimmt. Le Parkour kann prinzipiell überall, sowohl in natürlichem wie in urbanem Umfeld
(2)____________ werden. Der Traceur (3)_____________ dabei alles, was ihm an
Hindernissen in den Weg kommt. In einer urbanen (4)______________ werden Pfützen,
Papierkörbe, Bänke, Blumenbeete und Mülltonnen wie auch Bauzäune, Mauern,
Garagen und unter Umständen Hochhäuser (5)_____________ und (6)_____________.
Die Hindernisse selbst dürfen jedoch nicht (7)______________ werden, weil es darum
geht, mit dem vorhandenem Umfeld zurechtzukommen.
Parkour ist im Gegensatz zu klassischen Sportarten nicht (8)__________________.
David Belle, der (9)______________ von Parkour, hat diesen aus der von seinem
Vater erlernten Méthode Naturelle von Georges Hébert weiterentwickelt. Laut Eigendefinition
ist Parkour eine Disziplin, die (10)_____________, Sport und Technik verbindet
und der einige (11)_______________ Elemente zugrunde liegen. Anders als Akrobatik
ist die Bewegungskunst des Parkour in diesem Sinn nicht auf (12)_______________
beim Publikum berechnet, sondern auf „elegante, effiziente, geschmeidige, flüssige
(13)_________________“.

2. Чтение

LESEVERSTEHEN

Lesen Sie zuerst den Text und lösen Sie dann die darauf folgenden Aufgaben.

Kindern Beine machen

«Bewegte Kommune — Kinder» heißt ein neues Projekt in Ehingen. Das Vereins-und Schulsportangebot allein reiche nicht mehr aus, sind sich Experten einig. Man müsse den Kindern wirklich Beine machen.

Als der geschäftsführende Schulleiter in Ehingen, Max Weber, dieser Tage Eltern angehender Schulanfänger bei einem Informationsgespräch das Ergebnis einer DFB-Umfrage präsentierte, waren sie beeindruckt: Demnach verbringen die befragten 1000 Grundschulkinder im Durchschnitt pro Tag neun Stunden im

Liegen, ebenso viele im Sitzen, fünf Stunden im Stehen — und nur eine in Bewegung. «Eine Stunde! Das ist viel zu wenig. In meiner Jugend ist man stundenlang draußen herum gesprungen und hat sich bewegt», sagt Weber. Deshalb prangte über dem Umfrageergebnis auch der Titel: «Bewegungswelt wird zur
Sitzwelt». «Das bringt es auf den Punkt», betont der Leiter der Längenfeldschule.

Die Umfrage decke sich mit den Erfahrungen seiner Sportlehrer. «Im Vergleich zu vor etwa zehn Jahren gibt es einen ganz deutlichen Einbruch — sowohl bei den motorischen Fertigkeiten der Kinder als auch bei ihrer Ausdauer», schildert Weber die Situation. Die Ursachen wie Medien, fahrbarer Untersatz und Süßes im Überfluss sind bekannt. Nun geht es um Lösungen. Weber begrüßt daher die

Teilnahme der Stadt Ehingen am neuen Projekt «Bewegte Kommune — Kinder», das — wie berichtet — am Dienstag offiziell startet. Er wird in dessen Lenkungsgruppe Mitglied sein.

Die Tatsache allein, dass es ein reiches Angebot an Vereinssport sowie den

Schulsport gibt, reicht offenbar nicht mehr aus. «Man muss die Kinder zusätzlich motivieren, das ist wirklich so», findet Weber. Auch der Abteilungsleiter Turnen und Leichtathletik der TSG Ehingen, Peter Kotz, hat den Eindruck: «Mehr Bewegung im Alltag ist unbedingt notwendig.» Heutzutage sei das keine

Selbstverständlichkeit mehr. Zu oft bleibe das Fahrrad im Keller. Selbst Vereinskinder seien nicht mehr so fit wie früher.

Im Schulsport, berichtet Weber, sei mancher Schüler schon nach einer Runde Laufen völlig aus der Puste. Einfache Übungen wie ein Purzelbaum bereitet

demnach einigen Kindern große Mühe, manche scheitern sogar daran. Zudem sind etwa 15 bis 20 Prozent der Schulanfänger laut einer wissenschaftlichen Studie übergewichtig, weiß Weber. Zu viele Kilos auf den Rippen sieht auch Kotz immer häufiger bei seinen Hobby-Sportlern. Er erhofft sich daher durch das Bewegungs-Projekt positive Effekte. Weber ist zuversichtlich, damit etwas ins Laufen bringen zu können. Mehr Kinder könnten so an den Vereinssport herangeführt und auch die Eltern stärker eingebunden werden, denn sie sind Webers Erfahrungen nach der Schlüssel zum Erfolg. Seine Schule plant zudem, künftig im Rahmen der Ganztagsschule den Schulsport auf fünf Stunden pro Woche auszuweiten; bislang sind es drei. Bürgermeister Sebastian Wolf wollte auf die SÜDWEST-PRESSE-Anfrage keine Auskunft geben und verwies auf den kommenden Dienstag. Dann werden im Rathaus das Projekt vorgestellt und die Verträge mit den Partnern unterzeichnet.

Lesen Sie nun folgende Aussagen zum Inhalt des Textes! Wenn die Aussage richtig ist, schreiben Sie daneben A. Wenn die Aussage falsch ist, schreiben Sie daneben B. Wenn die Aufgabe nicht im Text steht, schreiben Sie daneben C. Tragen Sie Ihre Antworten ins Antwortblatt ein.

1. Deutsche Kinder fahren Rad leider sehr selten.

A Richtig
B Falsch
C Nicht im Text

2. Beim Laufen im Sportunterricht werden Schüler jetzt zu schnell müde.

A Richtig
B Falsch
C Nicht im Text

3. Eine der Ursachen, dass sich deutsche Kinder weniger bewegen, sind zu viele Schulaufgaben.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

4. Stühle auf Rädern helfen Kindern ihre Motorik entwickeln.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

5. Deutsche Kinder verbringen im Grundschulalter momentan täglich etwa neun Studenten im Bett

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

6. Purzelbaum schlagen wird in der Schule nicht ausreichend geübt.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

7. Das anvisierte Projekt zielt auch darauf ab, Eltern zum Vereinssport heranzuziehen.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

8. Die Ehinger Schule plant für ihre Ganztagsschüler eine fünfstündige Verlängerung des Sportunterrichts.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

9. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass mehr als ein Fünftel der deutschen Kinder an Übergewicht leiden.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

10. Schüler, die eine Sport-AG besuchen, sind mit Gewichtsproblemen nicht belastet.

A Richtig B Falsch C Nicht im Text

3 Страноведение

1

Auf welchem Gebiet der Wissenschaft ist Georg Simon Ohm weltbekannt?

a) Physik

b) Chemie

c) Literatur

2

Von wem wurde der Buchdruck erfunden?

a) J.W. von Goethe

b) Martin Luther

c) Johannes Gutenberg

3

Der geniale … Komponist Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 geboren.

a) deutsche

b) österreichische

c) schweizerische

4

Wofür hat Albert Einstein den Nobelpreis 1921 erhalten?

a) für das periodische System der Elemente

b) für die Relativitätstheorie

c) für die Atombombe

5

… ist kein deutscher Wissenschaftler.

a) Röntgen

b) Armstrong

c) Diesel

6

Was ist die «Deutsche Märchenstraße»?

a) eine Straße in Kassel

b) eine touristische Route

c) ein Buch

7

Das Schulsystem in der BRD hat … Stufen.

a) 2 b) 3 c) 4

8

Welche Übersetzung ist richtig ?

«Ende gut – alles gut»

a) Все хорошо, что хорошо кончается

b) Аппетит приходит во время еды

c) Спесь делает глупым

9

Das olympische Stadion mit dem größten und teuersten Dach der Welt befindet sich in _______

a) Bremen

b) Erfurt

c) München

Ответы: 
1. Лексика-грамматика
1-Hindernisse, 2-praktiziert, 3-überwindet, 4-Umgebung, 5-übersprungen, 6-überklettert, 7-verändert, 8-wettkampforientiert, 9-Gründer, 10-Bewegungskunst, 11-philosophische, 12-Showeffekte, 13-Bewegungen

2. Чтение

1

А

2

А

3

С

4

B

5

A

6

C

7

C

8

B

9

B

10

B

3. Страноведение

1

А

2

C

3

B

4

B

5

А

6

C

7

B

8

A

9

С

Поделиться:

Добавить комментарий

Ваш e-mail не будет опубликован. Обязательные поля помечены *

*